#110 – Südafrika / Garden Route – Stellenbosch

Das beste kommt bekanntlich zum Schluss… Eine Station, die wir zwar zu Beginn nicht fix eingeplant hatten – mir als Weinliebhaberin aber dann doch irgendwie am Herzen lag – und um die es echt schade gewesen wäre, wenn wir sie verpasst hätten: Stellenbosch und seine Weine.

Wo wohnen?

Das beste kommt bekanntlich zum Schluss… – Gilt nicht nur für die gesamte Station sondern insbesondere auch für die Unterkunft. Als Finale für unsere Reise haben wir uns eine ganz besondere ausgesucht: The Log Cabin Lodge

Als Holzliebhaber hätten wir am liebsten im The Pallet Room geschlafen, frei war leider nur noch The Cork Room – was den Aufenthalt aber definitiv nicht getrübt hat. Eine unglaublich gemütliche, familiäre Wohnzimmer-Atmosphäre, durchdachte und geschmackvolle Details, eine Auswahl aus vier verschiedenen Kissen (!), wahnsinnig gutes Frühstück und eine herrliche Aussicht. Meine allerwärmste Empfehlung für diese Unterkunft!

Wo essen & trinken?

Frühstück

War im Zimmerpreis inkludiert. Wählen kann man zwischen Eiergerichten und Waffeln. Zusätzlich finden sich alle möglichen Leckereien am Buffet. Und ein Sonnenplätzchen auf der Terrasse gab’s auch für uns. So kann man in den Tag starten…

Abendessen

Für den ersten Abend gab’s Sushi und Schokomousse von Woolworth im Bett. 🙂

Am zweiten Abend haben wir das Angebot angenommen im Hotel ganz klassisch südafrikanisch „Braai“ zu essen. Das ist grundsätzlich nichts anderes als Gegrilltes. … Aber was für eines. Die Teller waren so voll, dass kaum einer Zusammenessen konnte. Von verschiedenen Fleischsorten, über Maiskolben und Knoblauchbrot war alles dabei. Mit einem zweiten Pärchen haben wir es uns da richtig gut gehen lassen. Wenn man die Möglichkeit hat – unbedingt nachmachen!

Hat zwar nicht direkt (nichtmal indirekt) etwas mit Essen zu tun, aber das Highlight des Abends war für uns die Dartscheibe. Mit ein paar Gläschen Wein gepaart der lustigste Abend der ganzen Reise. Wenn einer das nicht kann, bin es wohl ich. Ihr hättet Stefans Gesicht sehen sollen, als ich nur noch 8 Punkte offen hatte und mein Pfeil genau die 8 traf. =P

Funfact: Und zu Weihnachten hat mir das Christkind dann genau so eine Dartscheibe unter den Baum gelegt. Seit dem gab es schon einige weitere lustige Abende. 🙂

Was unternehmen?

Weinverkostungs-Tour

Über unsere Unterkunft wurde eine Weinverkostungs-Tour für uns und fünf weitere Touristinnen und Touristen organisiert. Drei Weingüter in Stellenbosch und Umgebung haben wir besucht und einige Weine (wieviele waren es eigentlich?!) verkostet. Bei der letzten Station war ich zugegebenermaßen dann doch schon etwas tipsy… Oder auf gut Deutsch: Ich hatte einen Damenspitz. 😉

Weingut Thelema

Weingut Muratie (das älteste Weingut der Umgebung! … ähnelt innen einem kleinen Museum)

Weingut Kleine Zalze

Tour mit Leihrädern

Im Hotel durften wir uns kostenfrei Fahrräder ausleihen – auch noch nach unserem Check-Out. Meine anfängliche Überraschung wie gut die Räder sind ist dann beim ersten Anstieg geschwunden… und ich musste schieben. Trotzdem hatten wir ein paar unterhaltsame Stunden und haben die Tour für ein ein kleines Fotoshootings genutzt. Wer mehr Zeit hat, kann mit den Fahrrädern auch Weingüter abgrasen und sich selbst seine Weinverkostungstour zusammenstellen. Das zurückfahren stelle ich mir dann doppelt lustig vor. 😉

Fazit

Als Liebhaberin von Wein, gutem Essen, Natur und Stille zählt Stellenbosch zu einem meiner Garden Route-Highlights und passte perfekt als Abschluss der Reise bevor wir die letzten Tage nochmal in Kapstadt verbrachten.

The End

Mit dieser letzten Station endet auch die Beitragsreihe über Südafrika und die Garden Route. Die hat sich zwar besonders lange gezogen – aber so hatten wir alle länger was davon. 😉

Fazit

Ein eindrucksvolles Land mit wunderschöner Natur, Kunst und Kultur, unendlichen Weiten, spannenden Plätzen, viel Ruhe auf der Garden Route und Trubel in Kapstadt, gutem Essen, leckerem Wein und lieben Menschen. Ich würde die Garden Route sofort wieder machen und auch jedem, der mit dem Gedanken spielt sie zu machen sagen: Do it and enjoy! 🙂

2 Kommentare zu „#110 – Südafrika / Garden Route – Stellenbosch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.