#100 – Juhubiläum, Rückblick und unplanbar.com als gebundenes Buch

Bald ein Jahr ist es her, dass ich den Blog veröffentlicht habe. Und zugleich sind inzwischen 100 Beiträge online gegangen. Zwei Jubiläen quasi. Ein guter Grund zurückzublicken. Und zu feiern. Und wo gefeiert wird, gibt’s oftmals auch eine Überraschung. So auch hier.

Aber erst mal zum Rückblick…

Vor mehr als einem Jahr war der Blog nur eine Idee. Aber so fängt das schließlich immer an. Und gesprächig wie ich bin hab ich dort und da von dieser Idee erzählt. Und aus dort und da wurde quasi jede Person in meinem Umfeld. Einige davon waren echt begeistert und wollten unbedingt virtuell mit auf Reisen kommen. Mein Arbeitskollege hat es dafür sogar auf sich genommen mein uraltes Macbook generalzusanieren, damit ich auf Reisen arbeitsfähig bin (a la „Jetzt hast du keine Ausreden mehr!“). Er hält immer noch – wenngleich er mich an den Rande meiner Geduld bringt. Danke dafür! 🙂

Jedenfalls hab ich also offenbar zu vielen Leuten davon erzählt und dann stand fest: Jetzt muss ich’s machen. Als ich mich dann bei WordPress angemeldet, die Domain gekauft und mich zum ersten Mal mit dem Programm beschäftigt habe, bin ich bei meinen Eltern in meinem Gästezimmer auf dem Bett gesessen und die Haare standen mir zu Berge. „Na sicher nicht… Die Nerven hab ich nicht!“ Laptop zu. … 5 Minuten später. Laptop auf. Na gut. Probier ich’s nochmal. So ging das einige Tage. Und weil ich zwar ungeduldig aber doch stur bin, ging unplanbar.com dann doch tatsächlich online.

Relaunch

Mindestens genauso hartnäckig war ich beim Relaunch der Seite im März 2019. Sicher fünf Mal habe ich begonnen und danach wieder alles verworfen, weil es nicht so ging wie ich es wollte. Den WordPress-Support habe ich an den Rande ihres Wissens (oder des Wahnsinns…?) getrieben und es zum Schluss doch selbst alles zusammengestöpselt und so hinbekommen wie ich es mir vorgestellt hab. In einer Nachtschicht in einem indischen Hostel (jenes mit den riesigen Kakerlaken im Zimmer, für alle die sich noch erinnern). Ende gut, alles gut.

Follow me

Inzwischen hat unplanbar.com immerhin 79 Follower. Richtige „Berufsblogger“ verzeichnen vermutlich 79 neue Follower pro Woche (oder pro Tag???). Auch wenn mein Ziel nicht ist, mich jemals zu solchen zu zählen (oder gerade deshalb?!) bin ich nach wie vor über jeden Neuen komplett aus dem Häuschen. Zuletzt erst vergangene Woche und dann durfte ich hier im Text die 78 gegen die 79 tauschen. 😉

Und mindestens genauso aus dem Häuschen bin ich, wenn ich gefragt werde wann denn endlich ein neuer Beitrag online geht. Auch von Leuten, die dem Blog nicht als Follower folgen (da soll sich noch jemand auskennen…!).

Alle Mitleserinnen und Mitleser – also ihr – je nachdem wann ihr eingestiegen seid – habt mich durch ein ganz besonderes Jahr begleitet. Durch verschiedene Städte und Länder. Durch verschiedene Kulturen. Durch verschiedene Abenteuer. Und durch alle Gefühlsphasen, die das Leben so hergibt. Durch Indien. Durch Tansania. Auf den Kilimanjaro. Durch die Yogalehrerausbildung. Und durch das Volunteering. Durch die Hochs. Und die Tiefs. Vom Beginn meines Sabbaticals bis zum Ende.

Und nun?

„Na und wirst du weiterschreiben, jetzt wo die Reise und das Jahr vorbei ist?“, werde ich gefragt. Und kann getrost antworten mit: „Ja!“ Neben den typischen Reiseberichten über Städte und Länder geht’s ja ganz oft um die spannendste Reise von allen: Nämlich die durch das Leben. Und die ist ja noch lange nicht vorbei. … Und die eine oder andere Reise werde ich ja doch noch unternehmen in der Zukunft hoffentlich.

Was ich mir erwarte ist, dass der Druck weniger wird. Dass ich dann schreibe, wenn mir etwas auf der Seele brennt. Und nicht, wenn ich denke, dass ich dieses und jenes Erlebnis niederschreiben muss. … Zumindest wenn ENDLICH die Südafrika-Beiträge fertig sind (Shame on me…). Ich weiß, ich weiß… Mit Druck verbunden hätte es nie sein sollen, aber irgendwie hab ich mir den dann eben doch auferlegt.

Ein Geschenk für unplanbar.com

Genug davon…! Endlich zum wichtigsten Teil des heutigen Beitrags: Das besonderste (gibt es dieses Wort?) das dem Blog je widerfahren ist – von dem wisst ihr ja noch gar nichts. Mein Papa hat in Kooperation mit meiner Mama (Lektorat) und meinem Bruder (Grafiker) und einem seiner Freunde (Druckerei) den ersten Teil meines Blogs und damit meine Reise durch Indien in ein Buch verpackt! Da war ich doch glatt so gerührt, dass mir am heiligen Abend ein paar Tränen über die Wangen gekullert sind. Wo ich doch seit Ewigkeiten schon davon träume ein eigenes Buch zu schreiben, es aber einfach noch nie gemacht habe. Tausend Dank dafür!

Ein Geschenk für euch

Und weil ich ganze acht Exemplare davon bekommen habe, würde ich gerne eines verlosen – vorausgesetzt es nimmt auch nur eine einzige Person bei der Verlosung teil. 😉

Schreibt mir per Kommentar, Mail oder Kontaktformular welcher Beitrag eurer Lieblingsbeitrag aus der Indienzeit (Beiträge #01 bis #56) ist bis 18. Jänner 2020 um 23:59 Uhr. Verlost wird am 19. Jänner 2020 und ich kontaktiere die/den GewinnerIn per Mail.

… Und jetzt wo endlich der Beitrag Nummer 100 draußen ist, freut euch auf viele Bilder aus Südafrika in den kommenden Wochen. 😉

20 Kommentare zu „#100 – Juhubiläum, Rückblick und unplanbar.com als gebundenes Buch

  1. Liebe Anja,
    das ist natürlich sehr schwer:) aber ich hab mal für mich nachgedacht und eine Reihung vorgenommen:)
    Nr. 1 ist für mich Beitrag Nr. 29, von Wurzeln und Flügeln (es ist toll wie du und deine Eltern diese Zeit getragen haben)
    Nr. 2 ist Beitrag Nr. 41, du hast so vieles deiner Gedanken darin geschrieben
    Nr. 3 ist Beitrag Nr. 49, von Amma gesegnet sein, mir hat so sehr gefallen dass du den Segen erhalten wolltest/und auch hast, dann aber gemerkt hast „es ist nicht der richtige Platz“. Das zeigt so viel von dir wie gut du im spüren bist, einfach spitze:)
    Nr. 4 ist natürlich Beitrag Nr. 32, es war für mich unfassbar schön wie du dich über meine kleine Torte gefreut hast:)

    Alles im allen ist es wirklich urschwer eine Reihung vornehmen zu müssen denn alle Beiträge sind megaspitze:) Und ich freu mich schon auf die Reihung 56 bis 100:)

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Wolfgang,
      vielen Dank für deine Teilnahme! Ich drück dir die Daumen! 🙂

      P.S.: Wichtigste Frage: Welcher Wolfgang bist du? … Damit ich dich anschließend verständigen kann – falls du gewonnen hast! 🙂

      Liken

  2. Das SABBATICAL-LOGBUCH 1 betrifft nur Indien. Ich warte auf die letzten Blogs aus Afrika, denn ich könnte mir vorstellen, dass es noch ein SABBATICAL-LOGBUCH 2, das Afrika betrifft, geben könnte. Also setz Dich hin und schreibe Deine letzten Afrika-Erlebnisse.

    Gefällt 1 Person

  3. Also ich schau Dir ja schon ne Weile lang zu auf Deinem Weg rund um die Welt. Meine Favoriten sind die Kilimandscharo Beiträge 65-79 und der daruffolgende aus Sansibar. Ich werde in 2 Wochen auch wieder in Sansibar sein und freu mich sehr darauf! Umso schöner ist es, einen so authentischen Bericht darüber lesen zu können. Über die Beiträge des Kilimandscharo bin ich hier hängengeblieben und werde sicher auch noch ne Weile mitlesen. Überdas Buch würde ich mich mega freuen, auch wenn es nicht die Afrika Reise ist 😉 lg

    Gefällt 1 Person

    1. Hi!
      Freue mich seeehr, dass du mitliest und über deine Teilnahme! 🙂 .. Und beneide dich direkt über deine so baldige Reise nach Sansibar – genieße es!!
      Hast du auch einen Lieblingsbeitrag von #1-#56 aus Indien?
      Ganz liebe Grüße
      Anja

      Liken

  4. Mein Lieblingsbeitrag ist jener, wo du online mit deinen Eltern und Freund Geburtstag gefeiert hast. Das hat mich sehr berührt. Welche Nummer hatte er?
    Dir und deinen Lieben alles Gute!!!! Uli

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Uli,
      du meinst wahrscheinlich „#32 – Birthday abroad / Von meinem 30. Geburtstag in der Ferne und einem Wink des Schicksals“. 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Anja

      Liken

  5. Liebe Anja!
    Meine absoluten Lieblingsbeiträge sind Nr. 53 und 54 – Palmblattbibliothek … ich freu mich sehr – dass du dieses Erlebnis machen konntest!

    Über den Gewinn eines Exemplares würde ich mich riesig freuen!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Elfi!
      So schön, dass dir die am besten gefallen – bist du ja quasi verantwortlich dafür, dass ich dort war. 🙂
      Ich drücke die Daumen für die Verlosung! 🙂

      Liken

  6. Liebe Anja ! Wahnsinnig gerne hätte ich so ein Buch. Lieblingsbeiträge sehr sehr schwer – aber ich versuche es 🙂
    Nr. 16: ganz ganz tolles Bild, Elefanten meine Lieblingstiere
    Nr. 31: Orientierung & Stille – toller Bericht
    Nr. 37: Heimweh, Fernweh – total nachvollziehbar, Hochachtung, dass Du es gemacht hast
    Nr. 41: Liebe ist unplanbar – eines der schönsten/aussagekräftigsten Fotos das ich kenne ( von Paaren ) wünche Euch alles erdenklich Gute , Bussi
    PS: gerne kaufe ich mir auch so ein Exemplar

    Gefällt 1 Person

    1. Woooow! So viele Lieblingsbeiträge! 🙂 Und du würdest sogar ein Buch kaufen. … Ich bin gerade 10 cm gewachsen und Grinse von einem bis zum anderen Ohr. Danke dafür, Doris!

      Ich drück dir die Daumen. Nächstes Wochenende wird verlost!

      Liken

  7. Liebe Socke !
    Auch wenn ich nicht an der Auslosung teilnehme, möchte ich trotzdem mitteilen, dass mir Beitrag 33 und 37 am besten gefallen haben. Deine Offenheit über deine Gefühlswelt beeindruckt mich. Und die Bewältigung diverser Schwierigkeiten (und es sind ja einige angerollt ) noch mehr.
    Deine Mama

    Gefällt 1 Person

  8. Liebe Anja, nochmals DANKE, dass wir Dich bei Deinen Reisen begleiten durften und für Deine offenen Beiträge!
    Meine Favoriten waren die Beiträge 16, 32, 52 und 54. Entschieden habe ich mich für #52!! Ich würde mich sehr freuen, Deine Reise in gebundender Form zu gewinnen. Und ganz liebe Grüße an Papa: arbeitet er schon am „Afrika-Buch“ ?? ;-))
    Alles Liebe Deine Alex

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Alex!
      Freue mich so sehr, dass du auch mitspielst! … Und dass du so viele Lieblingsbeiträge hast. 🙂
      Ja der Papa wartet schon ganz nervös auf die letzten Beiträge fürs Afrika-Buch. 😉
      Drück dich!

      Liken

  9. Das Warten hat ein Ende! Die Gewinnerin des Gewinnspiels ist Claudia – sie hat per Kontaktformular mitgespielt. 🙂 Ein Video der Ziehung findet ihr in meiner Story auf Instagram.

    … Für alle, die nicht gewonnen haben: Auf meiner Lebens-Bucket-List steht tatsächlich einmal ein Buch zu schreiben. Und die Hoffnung, dass es das dann mal zu kaufen gibt stirbt bekanntlich zuletzt. 😉

    VIELEN DANK an alle, die mitgespielt haben! Hab mir IRRE gefreut und jede/r einzelne bedeutet mir echt eine Menge!

    Habt einen feinen Sonntag und ganz liebe Grüße!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.