#96 – Südafrika / Garden Route – Kapstadt

Kapstadt ist unsere erste und auch unsere letzte Station – und zugleich eines unserer Highlights. Es gibt soooo viel zu sehen und unternehmen, dass man glatt mehrere Wochen hier verbringen könnte. Von Wandern, Kitesurfen, Dirtruns über Ausflüge zu Stränden mit Robben und Pinguinen bis hin zu historischem wie dem Schloss und Robben Island ist für jede und jeden etwas dabei. Auch die Lokalmöglichkeiten sind endlos. Alles haben wir nicht geschafft, aber was wir gesehen haben zeige ich euch hier.

Wo wohnen?

Appartement 1 – Central, Stylish, Views, Studio with Parking

Dieses Appartement war ein absoluter VOLLTREFFER und würde ich sofort wieder buchen. Geräumig, sauber, nett eingerichtet, abgesperrter Parkplatz, Waschmaschinen im Haus … und eine UNGLAUBLICHE Aussicht vom 6. Stock auf den Tafelberg.

Mir wurde vorab empfohlen in der Nähe der Long Street zu wohnen, was ich auch wieder so buchen würde. nur 30 Minuten zum Flughafen, nur ein paar Minuten zum Hafen (wer mutig genug ist 30 Min. zu Fuß) und rundherum viele Lokale. Direkt an der Long Street würde ich allerdings vermeiden – da geht’s am Wochenende ganz schön rund und das kann für schlaflose Nächte sorgen.

Wer noch kein Profil auf AirBnB hat und mit einer EUR 30-Gutschrift starten möchte, nutzt einfach meinen Einladungslink. 🙂

Appartement 2 – 309 Modern Studio with Beautiful City Views

Da das Appartement vom Beginn unserer Reise leider nicht mehr verfügbar war, mussten wir ausweichen. Die Angebote auf AirBnBsind schier unendlich. Unsere Wahl fiel wieder auf eine moderne Wohnung in der Nähe der Long Street. Waschmaschine diesmal im Raum, moderne Einrichtung und sauber. Leider sehr dünne Wände und kein abgesperrter Parkplatz. In der Früh lagen jede Menge Scherben einer gesprengten Vase um’s Auto herum. Besonders bei einem Mietwagen kein gutes Gefühl…

Wo essen und trinken?

FRÜHSTÜCK IM LOLA’S

TripAdvisor hat uns da ein supernettes Lokal direkt an der Long Street empfohlen – und ich empfehle es hiermit liebend gerne weiter.

Die Eggs Benedict (wahlweises mit Schwammerl, Speck oder Lachs) waren superlecker. Ebenso wie der Kaffee, der Beerensmoothie, der Brownie und der Cheesecake. Ja – wir haben uns gegönnt! 🙂

MITTAG-/ABENDESSEN IM MOZAMBIK

Den ganzen Hafen abgelatscht auf der Suche nach Seafood sind wir ganz am Ende und beim Eingang zum Shoppingcenter – aber noch unten beim Hafen – zufällig auf das Mozambik gestoßen. Nicht, dass es nirgends Seafood gegeben hätte… Das eine Lokal war sauteuer, für das nächste waren wir gefühlt underdressed und das folgende hat nicht sympathisch ausgesehen.

Das Mozambik kann ich allerdings guten Gewissens weiterempfehlen – wir waren gleich drei Mal dort!!! Zu wirklich kostengünstigen Preisen gibt es Erdnüsse um die Wartezeit zu verkürzen, frisches, unglaublich leckeres Seafood (auch andere Gerichte natürlich) – alle Lebensmittel (angeblich) aus Mozambik, eine nette Atmosphäre und wirklich freundliches und gut gelauntes Personal.

Speisenempfehlungen: Prawn Bilden & Seafoodplatter for 2

BURGER IM HUDSONs the burger joint

Wer kennt es noch? Sich nicht und nicht zwischen vielen leckeren, kreativen Burgerarten auf der Karte entscheiden können… Dem wurde hier ein Ende gesetzt – und das macht es zu meinem Highlight-Burgerlokal! Auf der Karte finden sich verschiedene 3er-Kombinationen, die in Form von Mini-Burgern auf kleinen Holzbrettern serviert werden. Obendrein war das Personal supernett, die Einrichtung total kul und das Essen lecker. Was

Cocktail im The Silo

An der V&A Waterfront stehend entdecken wir ein in den Himmel ragendes Gebäude mit Dachterrasse – und beschließen sie aufzusuchen. Dort angekommen erfahren wir, dass diese zum „The Silo“ gehört – einem ziemlich teuren (Booking.com bietet uns ein Zimmer für läppische EUR 4.000 an…) Boutique Hotel. Trotz des Schildes „Dachterrasse nur für Hotelgäste“ an der Rezeption fragen wir nach und dürfen tatsächlich einen Cocktail dort schlürfen. Sehr nette Atmosphäre, super Ausblick und extrem freundliches Personal.

Wo einkaufen?

Zu den großen Supermarktketten, die es (fast) überall zu finden gibt zählen Checker’s, Pick’n’Pay, Spar und Woolworth. Pick’n’Pay haben wir nie probiert, Checkers sollte vermieden werden (warum wissen wir nicht, wir fanden’s ganz ok…) und meistens waren wir bei Woolworth oder Spar. Ersterer führt ausschließlich (?) Eigenmarken, aber in echt guter Qualität wie ich finde. In letzterem sind ganz klassische Marken zu finden, die es auch bei uns in Europa gibt.

Wer groß (Kleidung) shoppen möchte ist am besten im Victoria Wharf Shopping Center aufgehoben. Hier gibt es alles was das Herz begehrt. Hier findet man alles was das Shopping-Herz begehrt. Viele bekannte Marken sind vertreten, aber auch nette südafrikanische Shops mit Souvenirs und übliche Geschäfte wie H&M, Zara und Mango.

Wie fortbewegen?

Einmal waren wir so mutig und haben uns zu Fuß auf Stadterkundung aufgemacht. Normalerweise, abends und alleine würde ich jedenfalls Uber bevorzugen. Parkplätze sind in der Innenstadt rar und kostenpflichtig. Einzig am Hafen ist es praktisch und für ein paar Stunden auch nicht überteuert beim Einkaufscenter zu parken. Uber funktioniert hervorragend!

Was ansehen und unternehmen?

Bo Kaap

Schloss der Guten Hoffnung

VICTORIA & ALFRED WATERFRONT

Tafelberg

signal hill

LIONS HEAD

ROBBEN ISLAND

Fazit

Wie eingangs erwähnt: Die Möglichkeiten der Unternehmungen und Gustostillungen (ist das ein Wort…?) sind nicht endenwollend. Wir haben leider wirklich nur einen Bruchteil von all den Dingen gesehen. Wäre da nicht die hohe Kriminalität und das damit verbundene ungute Gefühl sich auf offener Straße zu bewegen, bekäme die Stadt von mir 10 von 10 Punkten. Gerne ein paar Tage mehr einplanen, in Ruhe ankommen und unternehmen was sich ausgeht bzw. worauf man Lust hat.

4 Kommentare zu „#96 – Südafrika / Garden Route – Kapstadt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.