#15 – Es gibt keine Zufälle oder auch: Tätowieren in Indien?

Schon lange möchte ich mir ein neues Tattoo zulegen. Irgendetwas kam immer dazwischen. Mal war es die Zeit, mal das nötige Kleingeld, mal die Unsicherheit was es nun tatsächlich werden soll. In Goa gelandet packt mich die Tattoo-Lust erneut. Nachdem ich aber realisiere, dass das Risiko eines hässlichen Motivs oder einer Infektion doch größer ist als zu Hause, verwerfe ich den Gedanken wieder. Vorläufig.

Denn am letzten Tag unserer Ausbildung lassen sich viele aus unserem Kurs nicht nur Froschgift verabreichen (dazu eventuell in einem gesonderten Bericht…), sondern legen sich auch ein Tattoo zu und schwärmen davon wie günstig und sauber es ist.

Erneut gepackt vom Gefühl meiner Haut etwas Farbe zu gönnen, machen sich Karin und ich auf den Weg nach Arambol in die Stadt. Auf dem Strand treffen wir noch ein paar Mädls aus dem Kurs, die mir „Sabbys Tattoo“ empfehlen. Während wir dahinshoppen und Ausschau nach dem Laden halten, werden wir einfach nicht fündig… Auch keiner der Shopbesitzer kann uns weiterhelfen. In einem Schmuckladen fragt Karin nochmal nach. Wieder negativ – stattdessen wird uns „Mandala Tattoo“ empfohlen. Ich – wie ich nunmal bin – gleich mal abgeneigt, da ich ja einen anderen Plan hatte. Nämlich „Sabbys Tattoo“.

„She works at Mandala Tattoo.“, sagt der Typ und zeigt auf eine junge blonde Frau im Laden. „She made that one.“, und deutet auf sein Tattoo. Total zarte Linien, Dots (wie ich später erfahre), ein wunderschönes Tattoo – ich bin begeistert. Wir kommen mit der jungen Frau ins Gespräch und erfahren: Isa kommt aus Salzburg, lebt derzeit in Berlin und arbeitet für ein paar Monate bei Mandala Tattoo in Indien. Die Chemie stimmt sofort. Isa sagt, wir können gerne vorbeikommen – sie hat Zeit.

Karin und ich schauen uns an und können es nicht fassen… Wir suchen nach einem Tätowierladen, latschen dran vorbei, fragen Menschen, keiner kann uns weiterhelfen. Dann fragen wir zufällig noch einmal danach und zufällig steht eine österreichische Tätowiererin im selben Geschäft. Zufällig genau neben uns. Irgendwo in Indien. Weil sie zufällig genau jetzt drei Monate hier arbeitet. Und dann hat sie auch noch zufällig Zeit. Wo wir doch am nächsten Tag Goa verlassen werden. Zufall? Es gibt keine Zufälle… Oder doch? Oder wie jetzt?

Wir werten das jedenfalls als (gutes) Zeichen. Der Preis des Tattoos wird zwar höher sein, als bei „Sabbys Tattoo“ – aber Qualität hat nunmal seinen Preis. Und die Kosten verlieren in dem Moment sowieso an Wichtigkeit.

Als wir dann tatsächlich bei Isa aufschlagen, bin ich total begeistert. So schnell kann ich gar nicht schauen, ist mein eigener Plan von Sabby ein bestimmtes Symbol auf meine Ferse tätowiert zu bekommen Geschichte. Isa wird mir die Mondphasen auf die Innenseite über meinem Knöchel tätowieren. Für mich symbolisieren sie einen ständigen, immer wiederkehrenden Zyklus, ein Auf und Ab, Leere und Fülle, hell und dunkel – und schlussendlich eine Balance all dieser Dinge. Das Internet sagt auch,  der Mond ist Symbol der spirituellen Aspekte der Weiblichkeit, wie Intuition, Kreativität und Weisheit. Das gefällt mir. Aufgrund des Zeitmangels kann sie es mir nicht mehr am selben Tag stechen und wir vereinbaren einen Termin für den nächsten Tag um 11 Uhr.

Karin begleitet mich, steht mir bei und dokumentiert (nochmals tausend Dank an dieser Stelle)!

Isa ist unglaublich herzlich, mit Leib und Seele bei der Sache – und ich mit meinem Tattoo überglücklich. Gut, dass ich Anfang März nochmal zurück nach Goa komme und sie dann noch da ist… 🙂

Wer auf Instagram mal reinschauen möchte: isabel.la.isa

Manadala Tattoo findet ihr in Arambol, Goa. Falls jemand genauere Infos braucht – jederzeit gerne. 🙂

9 Kommentare zu „#15 – Es gibt keine Zufälle oder auch: Tätowieren in Indien?

  1. cool….
    „Balance aller Dinge“….das gefällt mir sehr gut.
    Auch der Spruch über den Zufall ist super.

    Bin schon gespannt, was für Tattoos sich noch dazugesellen.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Elfi Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.